Geschichte, Entwicklung, Meilensteine von Medikamenten

Seit der Frühgeschichte der Menschheit existiert Wissen über das Heilen von Krankheiten, schon in frühen Kulturen versuchten Schamanen und Heiler, teils mit spirituellen Mitteln, teils mit Heilkräutern, die Menschen ihres Stammes von Verletzungen und Krankheiten zu kurieren. Im Laufe der Zeit wurde so ein umfangreiches Wissen zusammengetragen, oft durch Ausprobieren, bis eine Methode Erfolg zeigte.

Im Orient wurden effiziente Behandlungsmethoden für viele Krankheiten entwickelt, von dem im Altertum die Griechen und Römer profitieren konnten. Im mittelalterlichen Europa war die Heilkunde meistens eine Domäne der Klöster, wo besonders Nonnen sich der Krankenpflege widmeten. Überwiegend wurden natürliche Substanzen wie Kräuter, Baumrinde u. ä. verwendet, da man aber der Meinung war, Krankheiten seien gottgegeben, wurde nur vereinzelt geforscht oder Methoden weiterentwickelt. Nach der Eroberung Spaniens durch die Mauren gelangte auch ein Teil des großen Wissensschatzes der Araber nach Europa, wurde aber oft als Teufelszeug verdammt und kam so den Kranken und Leidenden nicht zugute, denen mit diesen Methoden hätte geholfen werden können.

In der Neuzeit begann man damit, die Wirkungsweise einzelner Stoffe zu ergründen und sie gezielt herzustellen. Auch nach den Ursachen von Krankheiten wurde geforscht. In oft mühevoller, jahrelanger Suche, oft mit gefährlichen Selbstversuchen, gelang es Wissenschaftlern, Krankheitserreger zu isolieren und Impfstoffe zu entwickeln. Mit der Entwicklung des Ps Penicillins konnte früher tödlichen Infektionskrankheiten der Kampf angesagt werden.

Im 19. und 20. Jahrhundert ging die Herstellung von Medikamenten überwiegend in die Hände von Pharma-Firmen, wie z. B. Beiersdorf über. Heute gibt es zahlreiche große und kleine Pharmaunternehmen, die Medikamente herstellen, neue Medikamente entwickeln und so bei der Bekämpfung von Krankheiten einen wesentlichen Beitrag leisten.

Viele dieser Unternehmen stellen neben Medikamenten auch Kosmetikprodukte her. Die Kombination von Medizin und Kosmetik ist nicht neu, während der ganzen Geschichte wurden neben Medikamenten immer auch Kosmetikartikel hergestellt und verwendet, oft war die Grenze zwischen beiden Bereichen fließend, denn neben Gesundheit wünschen sich die meisten Menschen auch Schönheit.

Posted in Gesundheit im Alltag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>